Kinesiologie-Ecke

Die liegende Acht

lgez-symp-2-3-master-500x500-01…fördert logisches Denken und Kreativität.

Für diejenigen, die ihr logisches Denkvermögen ebenso wie ihre Kreativität verbessern wollen, empfiehlt es sich, das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften zu verbessern. Dadurch werden Logik und Kreativität verknüpft.

Zudem wird das Kreuzen der Mittellinie gefördert, was zu einer besseren Augenmuskelkoordination führt. Dies verbessert das räumliche Sehen, Lesen und Lernen sowie die Hand-Augen und Augen-Hand-Koordination, was sowohl Kindern in der Schule wie auch Erwachsenen im Beruf hilft.

 


Übungsanleitung:

  • Stellen oder setzen Sie sich bequem hin.
  • Falten Sie Ihre Hände so, dass die Daumen nebeneinander liegen.
  • Beginnen Sie mit den Händen die Form einer liegenden Acht in die Luft zu malen – aus der Mitte immer nach oben und außen am Rand nach unten.
  • Halten Sie dabei den Kopf gerade und folgen Sie den Daumen nur mit den Augen (genau diese Augenbewegung fördert die Integration).
  • Variieren Sie die Größe der Acht – anfangs klein, dann immer größer, bis Sie die Augenmuskeln weit dehnen müssen (dies aktiviert unterschiedliche Zentren des Gehirns).

Wirkungsweise:

Das Kreuzen der Mittellinie bei der Übung aktiviert das Corpus callosum, das mit seinen 200 Millionen Nervensträngen die beiden Gehirnhälften verbindet. Dabei wird die Vernetzung und Myelinisierung der Nervenbahnen gefördert, was deren Leitungsgeschwindigkeit erheblich steigert.

Führen Sie diese Übung am besten regelmäßig aus, zum Beispiel vor der Arbeit oder vor Schulbeginn und wenn Sie den Tag beenden. Und am besten beginnen Sie gleich JETZT.

Denken Sie daran: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“

Viel Spaß damit!

Ihr Klaus Wienert

 

Weitere interessante Tipps und Ideen sowie den Erfolgsfaktor
finden Sie in unserem Newsletter – zur Anmeldung hier klicken.