Häufige Fragen

Mit welchem kinesiologischen Kurs fängt man denn am besten an?

Sie finden bei uns 3 Möglichkeiten, in die spannende Welt der Kinesiologie einzusteigen:

Matrix in Balance – Reihe mit dem Grundkurs: MIB 1.
Die neue – von Klaus Wienert zusammengestellte – Kurs- und Ausbildungs-Reihe.
Durch sanftes Muskeltesten, die Altersrezession und erstaunliche Stresslösetechniken findet sich der Weg zu neuen Möglichkeiten, positiven Verhaltensweisen und energiegeladener Lebensfreude.

Die Touch for Health-Reihe mit dem Grundkurs: Touch for Health 1.
Sie erlernen das Testen der 14 Hauptenergiebahnen (Meridiane), um diese durch die Nutzung der Meridian-Energie und von Reflexzonen am Körper zu balancieren und stärken.
„Dieser Kurs darf in keiner Hausapotheke fehlen!“ (Zitat eines Kursteilnehmers)

Die Brain Gym/Edu-K-Reihe mit dem Grundkurs: Brain Gym 1.
Nicht nur Schüler bzw. Kinder, sondern jeder, der täglich etwas dazuzulernen hat, lernt hier, spielerisch und bewusst sein Gehirnpotenzial zu aktivieren!

Jeder dieser Kursreihen beginnt mit einem Grundmodul, für das Sie außer Interesse und Lust auf Neues keine weiteren Voraussetzungen benötigen.

 

Braucht es medizinische Vorkenntnisse für den Touch for Health-Kurs?

Sie benötigen für keine unserer Seminare medizinisches Wissen oder Vorkenntnisse.
Alle zu testenden Muskeln werden ausführlich erklärt, gezeigt und geübt, ebenso die entsprechenden Reflexzonen und Meridianverläufe. Ein gutes Kursmanual dient mit anschaulichen Bildern darüber hinaus zum Nachblättern.

 

Welche Möglichkeiten zur Ausbildung zum Kinesiologen gibt es im LGEZ?

Sie haben zwei Möglichkeiten:

a) Sie können sich bei uns für einzelne Kurse oder Kursreihen anmelden. Alle Seminar stehen Ihnen offen.

b) Oder: Sie entscheiden sich für die Ausbildung zum Professionellen Systemischen Kinesiologen LGEZ. Bitte klicken Sie hier…
Zusätzlich schicken wir Ihnen gerne weitere ausführliche Informationen zu.

 

Zu den Übungsabenden kann man sinnvoller Weise erst ab welchem Kurs kommen?

Sie können vom ersten Grundkurs-Wochenende ab an Übungsabenden teilnehmen. Es ist sogar ratsam, so früh wie möglich mit dem Üben und Austauschen zu beginnen, damit das Zutrauen in die eigene Arbeit wachsen kann. Es werden Fragen beantwortet und auf individuelle Bedürfnisse eingegangen. Die Übenden kommen aus den verschiedensten Kursreihen, so dass Sie auch als Anfänger von Balancen aus anderen Kursen profitieren können und somit Einblick in weitere Techniken bekommen.

 

Muss man Heilpraktiker sein, um mit Kinesiologie offiziell arbeiten zu können?

Nein. Zu unseren Kursen kommen Menschen aus allen möglichen Berufen, Lebenslagen und mit unterschiedlichster Vorgeschichte.
Es gibt 2 kinesiologische Modelle: Die Begleitende Kinesiologie BK und die Medizinisch-Therapeutische-Kinesiolgie MTK. Die BK ist eine Anleitung für jeden, seine Fähigkeiten besser zu nutzen, um in den kleineren und größeren Stürmen des Alltags immer besser agieren und reagieren zu können. Beruflich angewendet unterstützt sie Klienten dabei, Stress abzubauen, Potenziale und Ressourcen zu aktivieren und umzusetzen, die Gesundheit zu stärken und Ziele zu erreichen.

Um mit MTK zu arbeiten, müssen Sie Heilpraktiker, Arzt oder Zahnarzt sein.

Nähere Hinweise hierzu erhalten Sie in unserem Büro.

 

Ist Brain Gym nur für Kinder?

Brain Gym ist für alle, die ein Gehirn haben. Denn jedes Gehirn will trainiert sein!
Wir trainieren unsere Muskeln, nutzen aber einen Großteil unserer Gehirnzellen viel zu wenig. Jeder, der Spaß daran hat, bewusst seine Art zu denken kennen zu lernen und sie ausbauen möchte, wird von der Leichtigkeit dieser Kursreihe überrascht sein.

 

Kann man erst kinesiologisch zu arbeiten beginnen, wenn eine Kursreihe vollendet ist?

Sie können sofort an Freunden und Bekannten Ihr neues Wissen ausprobieren. Die erlernten Techniken sind in sich so geschlossen, dass jede Balance gleich angewendet werden kann.

 

Wie kann Kinesiologie im Alltag angewendet werden, wenn man keine eigene Praxis hat?

Sie haben die Möglichkeit, die Kenntnisse persönlich für sich zu nutzen. Ebenso können Sie Ihrer Famlilie, Freunden und Bekannten kinesiologische Sitzungen und „Balancen“ geben. Diese können dazu dienen die Gesundheit und Energie zu verbessern sowie Themen zu klären.
Einzelne kinesiologische Übungen können auch als „Fit in den Tag Übung“ angewendet werden – morgens, in der Arbeit, in Gruppen, in der Schule oder wenn Sie sich einfach etwas Gutes tum möchten.
Unsere Weise Kinesiologie zu vermitteln, ist so ausgelegt, dass sich alles was Sie lernen direkt in Ihr Leben übertragen lässt.
Sicher werden Sie zudem viele weitere Möglichkeiten finden, das Gelernte zu nützen.

 

Gibt es für Kinesiologie eine Altersgrenze?

Es gibt keine Altersbeschränkung. Sind die Kinder zu klein, um allein mitmachen zu können, können Vater oder Mutter als sog. „Surrogat“ dienen, d.h. sie verbinden sich durch Berührung oder innerlich mit dem Kind und dienen als Medium für das Kleinkind. So kann im Übrigen auch mit Tieren gearbeitet werden!
Nach oben hin genießen auch ältere Menschen die Techniken, egal aus welcher kinesiologischen Reihe sie stammen. Gerade ihnen öffnen sich neue Perspektiven, die nicht mehr für möglich gehalten wurden! Sie finden in der Kinesiologie ein Feld vor, auf dem Platz für ausnahmslos alle alterstypischen Nöte und Fragen ist.

 

Bei großen Problemen braucht es doch bestimmt eine große Sitzung!

Jedes (große) Problem hat einen wesentlichen Kern, um den es eigentlich geht. Je klarer wir uns nur um diesen Kern kümmern, desto einfacher ist der Weg in die Lösung. Es hat sich oft gezeigt, dass die Größe des Problems sich nicht in einer größeren Anzahl von Sitzungen auswirken muss.

 

Was ist eigentlich Kinesiologie?

Kurz-Definition „Kinesiologie“ nach Klaus Wienert
Kinesiologie ist eine effektive Methode, Blockaden sowie Stressreaktionen abzubauen, Potenziale zu fördern und das Wohlergehen, die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zu verbessern.

Weitere Erklärung
Der Begriff leitet sich aus dem Griechischen ab: Kinesis für Bewegung und Logos die Lehre. Die Angewandte Kinesiologie ist eine Methode, um die Bewegung im Inneren, also die Gefühlswelt, mit der Bewegung im Äußeren, also unsere körperliche Verfassung, näher zu betrachten und auszugleichen. Die Voraussetzung für Gesundheit ist die Balance zwischen Körper, Geist, und Seele. Ziel der Angewandten Kinesiologie ist, im Falle eines Ungleichgewichtes den Gleichgewichtszustand wieder herzustellen, zu stärken und somit auch präventiv zu wirken.

 

Was ist der Muskeltest?

Er ist eine Art Biofeedback. Der Arzt und Chiropraktiker Dr. George Goodheart fand heraus, dass der energetische Zustand von Muskeln mit den Meridianen (Energiebahnen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin), den Emotionen, wie auch mit der Biochemie des Körpers zusammenhängt. Die Spannung der Muskulatur (und damit der Elan, mit dem wir den Alltag bewältigen) hängt also von vielen Faktoren (stukturell, biochemisch, psychisch, energetisch) ab.
Der Muskeltest ist das Handwerkszeug der Kinesiologie. Er dient der Ermittlung dessen, was den Klienten stresst, blockiert oder schwächt. Ebenso ist er Wegweiser für das, was der Klient zur Auflösung von Stress und zur Balancierung braucht.

 

Welche Methoden werden sonst noch in der Kinesiologie verwendet?

Es gibt z.B. körperliche Übungen aus Brain Gym, um die rechte und die linke Gehirnhälfte zu animieren, besser miteinander zu arbeiten; wirkungsvolle Augen- und Atemübungen, Reflex- und Akupunktur-Massagepunkte, um das Meridiansystem zu harmonisieren; Neurologische Integrationstechniken und Klopfpunkte, um Stress auf sanfte Weise zu lösen, um nur einiges zu nennen.

 

Wie schnell wirkt eine Sitzung?

Wie schnell die Arbeit wirkt, hängt davon ab, wie komplex das Ungleichgewicht einer Person ist. Man kann sich verschiedene Schichten vorstellen, die nacheinander ablösbar sind, bis man zum „Kern des Pudels“ kommt, soz. dem eigentlichen Beginn der Problemkette. Da die Kinesiologie lösungsorientiert arbeitet, bewirkt sie vergleichsweise schnelle Erfolge.

 

Was muss ich haben, um zu einer kinesiologischen Sitzung gehen zu wollen?

Die Angewandte Kinesiologie findet inzwischen ihren festen Platz im persönlichen Bereich, z.B. zur Klärung von Beziehungsproblemen, bei Entscheidungsfragen, Steigerung des Selbstwertgefühls und Lösung von verschiedenen Ängsten und körperlichen Schwächen. Bei Kindern stehen natürlich schulische Belange in jeder Hinsicht im Vordergrund. Aber auch ADHS, Lustlosigkeit und sonstige Verhaltensauffälligkeiten.
Im Sport wird die Kinesiologie zur Leistungssteigerung eingesetzt, zum Abbau von Angst vor dem Versagen und zum Druckabbau, wenn der Anspruch sehr hoch ist.
Viele Lösungen gibt es auch für Unternehmer/Berufstätige, die beruflich in einer Sackgasse stehen oder ihre Energie nicht mehr nutzbringend einsetzen können.
Ist der Körper geschwächt, kann der Klient auf angenehmem Weg zurück zu seiner Kraft finden.

 

Wie ist der Ablauf einer kinesiologischen Sitzung?

Zu Beginn der Sitzung wird in einem Gespräch das Anliegen des Klienten besprochen. Er kommt mit einem Problem, das er verändern oder lösen möchte hin zu einer Situation, die ihm förderlicher und angenehmer ist. Mittels des sanften Muskeltests verfügt die Kinesiologie über ein körpereigenes Feedback-System, durch das der Klient selbst den Weg zu seiner individuellen Lösung aufzeigen wird.
Sog. Balancen dienen zur Lösung vorhandener Blockaden und fördern die Selbstheilungskräfte von Körper, Geist und Seele.

 

Mit wie vielen Sitzungen hintereinander muss man rechnen?

Der Klient entscheidet selbst. Man kann die in einer Sitzung erreichte Balance erst einmal im Alltag umgesetzt erleben. Oft wird durch eine Sitzung ein Lösungsprozess in Gang gesetzt, der eine gewisse Integrationszeit braucht. Andererseits lassen sich manche Menschen aber auch gerne eine Zeit lang durch die verschiedenen Schichten ihrer Gewohnheitsmuster begleiten.

 

Wie finde ich einen Kinesiologen oder eine Kinesiologin?

Sie haben die Möglichkeit, direkt beim Deutschen Verband für Angewandte Kinesiologie (DGAK) in Kirchzarten anzurufen, um sich einen Anwender in Ihrer Umgebung vermitteln zu lassen. Oder Sie gehen ins Internet, geben „Suche Kinesiologen/in“ ein, woraufhin Sie ein Verzeichnis nach Postleitzahlen sortiert vorfinden. In jedem Fall lohnt sich ein Telefongespräch im Vorfeld, um sich ein persönliches Bild zu machen, welche Themenschwerpunkte in der jeweiligen Praxis angeboten werden.

 

Werden die Kosten für eine Sitzung von der Krankenkasse übernommen?

Da im begleitenden kinesiologischen Modell an keinen Diagnosen/Krankheiten gearbeitet wird, sondern der Mensch in seinen Lebensthemen begleitet wird, werden die Kosten für eine Sitzung nicht von der Krankenkasse übernommen.
Ärzte und Heilpraktiker, die als Medizinisch-Therapeutische Kinesiologen tätig sind, können Analogziffern der Gebührenordnung verwenden, die manche Privatkassen abrechnen, nicht aber gesetzliche Krankenkassen.

 

Wirkt die Methode auch, wenn man nicht daran glaubt?

Unser Körper verfügt über ein weitaus größeres „Wissen“ und die entsprechenden Fähigkeiten zur Gesunderhaltung oder gar Selbstheilung, als unser Bewusstsein sich das jemals ausdenken kann. Die angewandten Techniken wirken automatisch, wie, wenn die Mutter das traurige Kind in die Arme nimmt. Die Neurologie des Kindes nimmt die Signale sofort auf, auch wenn dem Kind gerade übel mitgespielt sein mag und das Ego sich vielleicht noch gegen die Beruhigung wehrt.
Es gibt darüber hinaus Berichte über eine Reihenuntersuchung in Amerika. Die Erfolge bei den „Ungläubigen“ waren genauso vorhanden wie bei den „Gläubigen“.
Von Vorteil ist eine gewisse Offenheit dieser Arbeit gegenüber in jedem Fall: Durch sie kann ich von Anfang an bewusst beobachten, was sich in mir positiv verändert, während der Ungläubige noch immer bemüht sein wird nach den Punkten zu suchen, die noch nicht gut sind.

 

Was muss ich machen, um in den Verband der
Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie (DGAK) aufgenommen zu werden?

Sie haben für Level 1 mindestens 150 Kursstunden absolviert, außerhalb der Kurszeit an 20 Übungsstunden teilgenommen, sowie außerhalb der Kurszeit 20 eigene Balancen erhalten und gegeben. Für die Dokumentation erhalten Sie von unserem Büro entsprechende Listen. Sie melden sich bei einem Supervisor, z.B. Herrn Klaus Wienert, zu einer Aufnahmesitzung an, die sie mit einem Klienten Ihrer Wahl abhalten. Es folgt ein Gespräch und die Eingabe Ihrer Unterlagen bei der DGAK.
Für Level 2 können Sie sich nach 300 Kursstunden mit der Kopie Ihres Kursheftes bei der DGAK selbst melden und darum bitten, in der Liste der Anwender unter Level 2 geführt zu werden.
Für Level 3 gibt es eine nochmalige Aufnahmesitzung nach 500 Kursstunden, diesmal mit einem fremden Klienten.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Büro.

 

Wer darf sich „Kinesiologe“ nennen?

„Kinesiologie“ als Begriff ist nicht gesetzlich geschützt. Der Deutsche Verband für Angewandte Kinesiologie (DGAK) definiert und überprüft aber Qualitätskriterien der einzelnen Ausbildungsinstitute sowie von seinen Mitgliedern. Die Mitglieder des Verbandes müssen eine vorgeschriebene Mindestausbildungsstundenzahl vorweisen sowie eine Prüfung ablegen.

 

Was versteht man unter einer Familienaufstellung?

Wir leben innerhalb unserer Familien in einem unsichtbaren Netz, das gehalten wird von einem Energiefeld. Wir nehmen dieses Energiefeld schnell als Spannungsfeld wahr, wenn es durch irgendetwas oder irgendjemanden gestört wird. Entweder leiden wir seelisch und/oder körperlich, wenn dieses Spannung zu lange auf uns einwirkt.
Über Stellvertreter hat der Klient die Möglichkeit, seine Familienmitglieder so zueinander in den Raum zu stellen, wie er die einzelnen Personen sieht. Als Beobachter verfolgt er anschließend, wie der Aufstellungsleiter die einzelnen Stellvertreter befragt, wie es ihnen auf ihrem Platz geht. Schnell zeigt sich eine sog. Dynamik, die auf die auslösende Problematik hinweist. Über Umstellung, Lösungssätze und kinesiologische Balancen wird eine neue Ordnung gefunden, in der die anfängliche Spannung sich löst.

 

Was ist Firmen-Coaching?

Bei einem Unternehmens-Coaching gibt es mehrer Möglichkeiten

  • Einzelberatung für Führungskräfte
  • Systemische Organisations-Aufstellung
  • Teamworkshops

Wenn Sie die Möglichkeite erfahren, effektiv und nachhaltig Ihren Stress abzubauen, wird sich das auf die Mitarbeiter auswirken. Diese Arbeit kann aber auch in Team-Workshops stattfinden zum allgemeinen Stressmanagement oder zu Erfolgsthemen.
Sehr wirkungsvoll sind sog. Organisationsaufstellungen. Hier werden über Personen als Stellvertreter oder Holzfiguren Mitarbeiter aufgestellt, um herauszufinden, wo eine verdeckte Dynamik einen Konfliktherd erhält. Auf sehr respektvolle Weise werden Interessengebiete und Aufmerksamkeitsbereiche der einzelnen sichtbar, die bislang ungenutzt oder ungeachtet waren. Es können so Führungsstile neu überdacht, Entscheidungsfragen geklärt und das Betriebsklima verbessert werden.
Nicht zuletzt kann der gesamte Erfolg eines Unternehmens gesteigert werden, wenn alle Mitarbeiter an einem für sie guten Platz stehen und die Führungskraft die Leitung auch beherzt übernehmen kann.

Beachten Sie zu diesen Themen unseren WIENERT-COACHING, die Unternehmensberatung im Neuen Geist

Bitte wenden sie sich bei weiteren Fragen an unser Büro. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Klaus Wienert & Kollegen